Aufbau einer Containeranlage in der Landwirtschaft

11. Dezember 2023 Vertrieb, Baugeräte, Raumsysteme

Flexible Containeranlage überzeugt auf Vier-Burgen-Blick-Hof

Bürosegment für die Landwirtschaft

Einst Quereinsteiger in der Landwirtschaft, heute anerkannter Direktvermarkter: Der Vier-Burgen-Blick-Hof im unterfränkischen Pfarrweisach steht für frische und regionale Produkte direkt vom Erzeuger. Die Zeichen stehen auf Wachstum. Somit steigt auch der bürokratische Aufwand. Weil auf dem Hof bislang passende Büroräumlichkeiten fehlten, kam der Betrieb auf Beutlhauser in Schweinfurt zu. Realisiert wurde ein funktionales Bürosegment aus Containern, das den Anforderungen vor Ort Rechnung trägt.

Der Hauptschwerpunkt des Vier-Burgen-Blick-Hofs liegt in der Legehennen-Haltung. Die Eier der rund 13.600 Freiland-Hennen werden vor Ort und in einem Umkreis von 30 Kilometern in Supermärkten verkauft. Auch in der Mastschweine-Haltung ist der Hof aktiv. Zudem bewirtschaftet Familie Rügheimer rund 150 Hektar Ackerland mit vielfältiger Fruchtfolge und unterschiedlichen Agrarumweltmaßnahmen.

Schnelle Verfügbarkeit, gleicher Komfort

„Aufgrund der unterschiedlichen Betriebszweige fallen diverse Managementaufgaben an. Die Direktvermarktung bringt viele Abrechnungen mit sich, die Agrarumweltmaßnahmen erfordern intensive Planungen und Dokumentationen“, sagt Hannes Rügheimer. Für all diese Tätigkeiten braucht es einen geeigneten Ort. Wegen der schnellen Verfügbarkeit und ihrer Vielseitigkeit entschied sich der Hof für die Containerlösung.

Das neue Bürosegment wurde in nur vier Stunden aufgestellt. Es besteht aus sechs Containern mit insgesamt rund 90 Quadratmetern Fläche. „Die Container bieten denselben Komfort wie ein festes Bauwerk“, ist Rügheimer überzeugt. Zugleich aber punkten sie mit Vorteilen, die ein ortsfester Neubau nicht erfüllen kann. Sollten sich die Gegebenheiten auf dem Hof ändern, kann die Anlage problemlos umgezogen werden.

Modularität erhöht die Flexibilität

Durch den modularen Aufbau besteht zudem die Möglichkeit, das Bürosegment bei Bedarf unkompliziert zu verkleinern oder zu erweitern. „Optisch wurden die Container an die bereits vorhandene Maschinenhalle angelehnt. Die Container zeichnen sich durch hochwertige Materialen aus. Das reicht bis zu den Türen und Fenstern – in diesem Fall aus Aluminium in Sonderfarbe“, ergänzt Beutlhauser-Verkaufsberater Dominik Stöhr. Somit fügt sich das neue Bürosegment gut in das Betriebsbild ein.

Zurück zur Übersicht