18. Januar 2021 | Beutlhauser-Gruppe

BELL B40E als Zugfahrzeug für 60 Tonen Geländetieflader

Im Tagebau Welzow Süd der LEAG wird seit über 35 Jahren eine Schwerlasteinheit, bestehend aus einer Zugmaschine Faun mit einem 60 Tonnen Goldhofer Geländesattelauflieger, für den Transport von Bandrollen und Tagebau-Hilfsgeräten betrieben. Aufgrund des Alters der Zugmaschine und der Tatsache, dass diese Spezialeinheiten als Neugeräte nicht mehr verfügbar sind, galt es einen Ersatz für die anfallenden Aufgaben zu finden.

Im Beutlhauser-Produktportfolio ist der Dumper von Bell die Maschine, die die Traglast und die Geländegängigkeit besitzt, um der Faun das Wasser reichen zu können. Nach Rücksprache mit dem Hersteller in Eisenach wurde schnell klar, dass der Ersatz der Faun durch den Bell B40E prinzipiell möglich ist, aber die Änderungen eine neue CE Bewertung erfordern.

Mit der Baumechanisierung Dresden wurde der Umbau des Bells und des Goldhofer Sattelaufliegers realisiert. In Abstimmung mit der Dekra wurden die Umbaumaßnahmen durchgeführt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Vorzüge der neuen Schwerlasteinheit bestehen in einem deutlich kleineren Wendkreis von 16 Metern für Zugmaschine und Sattelauflieger, geringerem Dieselverbrauch, guter Geländegängigkeit und verbesserter Ergonomie für den Fahrer in der Kabine.

Neben dem Bell B40 wurde durch die LEAG noch ein Geländesattelauflieger SLH 50 von Kaessbohrer gekauft. Dieser Sattelauflieger ist höhenverstellbar und jede Achse wird mitgelenkt. Auch hier wurden einige Umbauten durchgeführt, um die Einheiten betreiben zu können. Die Anpassung des Sattelaufliegers an den Bell erfolgte mit der Firma M-Tech und dem Statikbüro Bekon aus Cottbus.
Mit einem Bremsen- und Belastungstest wurden die Umbaumaßnahmen überprüft und erfolgreich abgeschlossen.

Autor: Günther Herzog
Geschäftsbereich: Baumaschinen
Standort: Welzow
TAGS