6. Dezember 2020 | Beutlhauser-Gruppe

5000 Erkat- Fräse

 

Beutlhauser erhält goldenes Jubiläumsmodell

Feierliche Übergabe der 5000. Erkat-Fräse am Beutlhauser Firmensitz Passau in Anwesenheit des stellvertretenden Regionalleiters Günther Wallner sowie Epiroc Verkaufsberater Manfred Weppert und Erkat Experte Ralf Schumann. Auf dem Beutlhauser Gelände strahlt einem die Fräse schon von Weitem entgegen. Doch der goldene Anstrich soll nicht ablenken.
Die ER650-3 für die Baggergewicht

sklassen von 15 bis 28 Tonnen und mit einer Nennleistung von 80 kW gilt als echte Allrounder-Fräse. Eingesetzt wird sie im Kanalbau, bei Abbrucharbeiten, im Tunnelbau und Spezialtiefbau sowie bei Unterwasserarbeiten. Ihre Zwischenkonsole ist mechanisch verdrehbar. Außerdem ist sie bis zu 30 Meter unter Wasser einsetzbar – und das ganz ohne Umbau. Sie vermag es, einzelne Armierungseisen bis zu einer Stärke von 12 Millimetern zu zerreißen und weist eine Gesteinsfestigkeit bis 60 MPa auf. Der Meißelhalter ist inklusive verschleißfester und austausch-barer Verschleißbuchse. Durch den unkomplizierten Austausch der Schneidköpfe ist der Umbau auf Wurzelstockfräse oder Profilierfräse möglich.

 

Großes Sortiment an Abbruchwerkzeugen

 

Neben der ER650-3 sind die ER1500, die ER50 sowie eine Vielzahl an Epiroc Anbaugeräten, insbesondere Hydraulikhämmer, Abbruchscheren und Greifer fester Bestandteil des Beutlhauser Sortiments. Außerdem bietet Beutlhauser die Rundschaftmeißel für die Erkat-Fräsen an. Epiroc Verkaufsberater Manfred Weppert betreut die Beutlhauser-Gruppe bereits seit 25 Jahren. Seit 2005 ist auch die Marke Erkat nicht aus dem Portfolio wegzudenken. Dabei arbeiten bei-de Kollegen Hand in Hand, wenn es um die Betreuung ihres Partners Beutlhauser geht: „Gemeinsam haben wir bereits viele produktübergreifende Schulungen im Hause Beutlhauser durchgeführt“, erläutert Erkat Fachmann Ralf Schumann. „Das gewonnene Fachwissen zum Einsatz und zur spezifischen Anwendung unserer Produkte konnte Beutlhauser dadurch kontinuierlich an den Endkunden weitergeben. Über die Jahre hat sich daraus eine vertrauens-volle Partnerschaft sowie ein reger Erfahrungsaustausch entwickelt.“

Blick in die Zukunft: Ein innovativer Mietpark

Die ER650-3 wird den Endkunden zunächst im Beutlhauser Mietpark zur Verfügung stehen. Seitens Erkat sind kürzlich zahlreiche weitere Innovationen auf den Markt gekommen: verstärkte Fräsen für den Abbau und Tunnelbau, eigens entwickelte Rotatorsysteme, Schneidräder zum Anbau an bestehende Querschneidkopffräsen, Bürstenköpfe mit und ohne Trockenabsaugung, Holzschneidköpfe und vieles mehr. Im Fokus stehen vor allem nachhaltige Arbeitsbereiche wie der Sanierungsmarkt, sprengstoffloser Rückbau in Innenstädten oder der Abtrag von kontaminierten Oberflächen.