5. November 2020 | Beutlhauser-Gruppe

Kompressoren fliegen zum Einsatzort mit dem Helikopter

Für eine Baustelle auf dem Reschenpass in einer Höhe von 1508m über dem Meeresspiegel an der österreichisch-italienischen Grenze zwischen Pfunds und Nauders wurden zwei Kompressoren gebraucht. Diese wurden in Passau von der Firma Berger + Brunner aus Inzing angemietet. Hierbei handelt es sich um mobile einachsige Kompressoren auf einem Fahrwerk vom Typ Atlas Copco XATS 138, die mit der neuesten PACE-Technologie und der robusten HardHat Haube ausgestattet sind. Die Kompressoren bieten eine überzeugende Mischung aus Vielseitigkeit und sind kostensparend einsetzbar.

Der erste Kompressor wurde am 11.09.2020 an Berger + Brunner ausgeliefert, der zweite Drucklufterzeuger traf am 16.10.2020 ebenfalls in Inzing ein. Danach ging es für die Geräte jeweils per LKW zum Reschenpass, an dem bereits der Helikopter auf sie wartete. Dieser flog sie dann zum eigentlichen Standort im schwer zu erreichendem, steilem Gelände.

Um die Sicherung der Felsen zu gewährleisten, werden auf dem Reschenpass an 100 Meter hohen Felswänden, Immloch- sowie Pneumatikbohrhämmer betrieben, um Ankerbohrungen durchzuführen. Diese Bohrdurchmesser betragen max. 140mm und erreichen eine Tiefe von bis zu 22 Meter. Währenddessen sind die Mitarbeiter von Berger + Brunner nur im Sitzgurt und Seil direkt am Felsen gesichert. Die Baustelle ist bis voraussichtlich Ende des Jahres geplant.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden