Beutlhauser Hansa APZ Neukirchen Hagelstadt Hengersberg Kommunaltechnik
19. November 2018 | Beutlhauser-Gruppe

Ein Hansa APZ 1003M für Neukirchen b.Hl.Blut

Neukirchen beim Heiligen Blut ist nicht nur ein Markt im Oberpfälzer Landkreis Cham, sondern auch ein bekannter Wallfahrtsort. Damit Straßen und Wege auch weiterhin für die Bürger und Touristen so gepflegt wie jetzt sind, hat die Kommune den Fuhrpark mit einem weiteren Hansa APZ 1003M inklusive einer Trilety Absaugkehrmaschine erweitert.

Das Kommunalfahrzeug APZ 1003M des niedersächsischen Maschinenbauunternehmens verfügt über einen hydrostatischen, automotiven Allradantrieb, der mit wegeabhängiger Geschwindigkeitsregelung und mit zwei unter Last schaltbaren Fahrgeschwindigkeiten ausgestattet ist. Die serienmäßige Differentialsperre macht die Befahrung für jegliche Untergründe und Bodenverhältnisse möglich. Die Komfortkabine mit einer beheizbaren Panorama-Frontscheibe, getöntem wärmedämmendem Sicherheitsglas, großzügigem Ein- und Durchstieg von beiden Seiten, höhen- und neigungsverstellbarer Lenksäule, hydraulisch gefedertem Fahrersitz und mit Sitzheizung bietet sowohl für Fahrer als auch für Beifahrer größtmöglichen Komfort.

Das neue Fahrzeug wird hauptsächlich für die Kehr- und Wegepflegetätigkeiten eingesetzt. Dabei ist das Wesentliche an der Trilety Absaugkehrmaschine, das sehr stabile am Fahrzeugheck gezogene Kehraggregat. Der Handsaugschlauch des Trilety-Kehraufbaus erleichtert gleichzeitig durch die sehr hohe Saugleistung auch das Entleeren der Sinkkästen. Und Dank des Wildkrautbessens ist zudem eine umweltfreundliche Wildkrautbekämpfung möglich. Mit einer Stahlbürste kann dadurch Unkraut ohne den Einsatz von Giftmitteln entfernt werden.  Durch den wechselbaren Aufbau, ist das Fahrzeug zudem vielseitig einsetzbar – beispielsweise mit einem Streuer und Schneepflug für den Winterdienst, sowie einem Frontmähwerk mit 1,80m breite und einem Mähcontainer mit 2 m³ Fassungsvermögen für die großflächige Rasenpflege.

Im Rahmen einer technischen Einweisung wurde das Fahrzeug von den Beutlhauser-Verkaufsberatern Herrn Stephan Attenberger und Josef Wittmann an einem der letzten schönen Herbsttage an den 2. Bürgermeister Johann Kerscher und die Mannschaft vom Neukirchner Bauhof übergeben.