30. März 2021 | Vertrieb

Reisemobil „Mog Home“ für moderne Abenteurer

Mit dem „Mog Home“ hat Ziegler Adventure auf Basis des Unimog ein Reisemobil der Extraklasse entwickelt. Und dabei die Freiheit, zu reisen wohin man möchte, mit der Sicherheit verbunden, überall anzukommen, verspricht der deutsche Aufbauhersteller. Denn viele der schönsten Wege führen bekanntlich nicht über Asphalt.

Mobile Heimat auf vier Rädern.

Ziegler Adventure nimmt den Namen des Trägerfahrzeugs auf und nennt seinen Aufbau für den hochgeländegängigen Unimog U 4023 „Mog Home“. Produziert wird mit viel Handarbeit in Serie – so wird die schnelle Verfügbarkeit der Fahrzeuge bei hoher Qualität sichergestellt.

Im „Mog Home“ kommen ausschließlich Komponenten namhafter Hersteller zum Einsatz, die bereits jahrelange Erfahrung im Bereich Wohnmobilbau aufweisen können. Damit sich Abenteurer auch bei widrigen Bedingungen im Outdoor-Einsatz stets auf die Technik verlassen können.

Keine Kompromisse bei der Qualität.

Ob komfortables Wohnmobil oder robustes und zuverlässiges Expeditionsfahrzeug – wenn einer es schafft, all das gleichzeitig zu sein, dann der Unimog. Weil er bei hoher Nutzlast über einzigartige Geländegängigkeit verfügt, ist er als Basisfahrzeug für Reisemobile so beliebt. Hinzu kommt, dass der Special Truck mit hervorragenden Fahr- und Bedienkomfort punktet.

Zertifizierte Aufbauhersteller wie Ziegler Adventure aus Bayern arbeiten in enger Kooperation mit Mercedes-Benz. So ist der hohe Anspruch an Qualität und Abstimmung der Komponenten des Unimog gesichert. Und der Special Truck jederzeit bereit für eine aufregende Outdoor-Fahrt.

 

Grenzenlose Freiheit – auch bei der Ausstattung.

Die zahlreichen Ausstattungsoptionen ab Werk lassen kaum Wünsche offen. Alleinstellungsmerkmal ist unter anderem 1,20 Meter Watfähigkeit, ohne dass Wasser in den Wohnbereich eindringt. Ziegler Adventure trennt die Bereiche für WC, Dusche und Waschen. Damit können sich gleichzeitig mehrere Personen der Körperpflege widmen.

Auf Basis des Unimog U 4023 mit 3850 mm Radstand entsteht ein kompaktes Adventure-Fahrzeug mit nur 6,76 Metern Länge, das sich optional mit einer Solaranlage sowie einer Komfort-Ausstattung mit Ledersitzen und Armlehnen ausrüsten lässt.

 

(Quelle: MBS World)