17. Dezember 2020 | Beutlhauser-Gruppe

Mieteinsatz von Atlas Copco Kompressoren in Ischgl

Trotz der angespannten Corona Situation hat der Beutlhauser-Kunde HTB aus Arzl im Pitztal den Auftrag für einen Bauabschnitt der neuen Silvretta Therme in Ischgl erhalten. Die Eröffnung der Therme ist für Ende 2020 geplant.
Im Zuge der Bauarbeiten mussten 36 Bohrlöcher bis ca. 300 Meter Tiefe gebohrt werden. Aufgrund des Härtegrades des Steines war man auf der Suche nach den größtmöglichen und druckstärksten Baukompressoren. Immer mit dem Hintergedanken, dass man nicht genau wusste, was einen in diesen Tiefen erwartet.
HTB hatte sich aus diesen Gründen für die Anmietung von zwei Atlas Copco Großkompressoren DrillAir Y35 aus dem Beutlhauser Baugeräte-Miet-park in Passau entschieden. Zuvor konnten sich zuständige Mitarbeiter von HTB an den Nivellier-tagen im Januar umfassend beraten lassen.

 

Erheblicher Zeitvorteil durch Atlas Copco Kompressoren

Der Einsatz der beiden Mietkompressoren schaffte bei den Bohrungen, im Vergleich zu Vorgänger- und ähnlich vergleichbaren Modellen, einen Zeitvorteil von vier Wochen. Durch die neuen Bohrtechnologien wurden neue Effizienzen im Bohrbereich erreicht und HTB war überzeugt und beeindruckt von der Leistungsstärke der Maschinen. Zudem war im Folgeverlauf des Projektes ein weiterer Atlas Copco DrillAir V 21 im Einsatz, um den Druckbereich punktuell zu erhöhen. Mit diesem Mietprojekt waren die ersten Y35 aus einem deutschen Mietpark im Einsatz.
„Wir bedanken uns bei der Firma HTB für das Ver-trauen in uns und dafür, dass sie sich bei diesem Mietprojekt wie auch bei vielen anderen für Beutlhauser entschieden haben“, so Michael Wettengl, Leiter Baugeräte Passau. Michael Wettengl