11. Dezember 2020 | Vertrieb

Höptner entscheidet sich für ein Leistungsstarkes Gesamtparket

Das mittelständische Familienunternehmen Höptner Straßen- und Tiefbau GmbH wurde 1991 in Terpitz, Sachsen, gegründet. Seitdem gehören der Straßen- und Tiefbau zu den Geschäftsfeldern der Firma. Durch Sven Güldner, Verkaufsberater in Dresden, kam erstmals der Kontakt zwischen Beutlhauser und Höptner zustande. Er ergriff die Chance und stellte die Liebherr Produkte bei der Geschäftsleitung vor. Nach einer überzeugenden Vorführung entschied sich die Firma Höptner im September 2019 für ihren ersten Liebherr Mobilbagger A 918 Compact. Aufgrund der kompakten Bauweise wird dieser hauptsächlich im Straßen- und Kanalbau eingesetzt.

 

Überzeugender Einsatz sorgt für Folgeauftrag

In den ersten sechs Monaten seines Einsatzes hat der Mobilbagger durch seinen hohen Komfort, seine feinfühlige Arbeitshydraulik und die gute Wirtschaftlichkeit so überzeugt, dass sich die beiden Geschäftsinhaber Aron und Roland Höptner für einen weiteren A 918 Compact entschieden haben. Die offizielle Übergabe der beiden Maschinen fand Anfang März 2020 mit der Auslieferung des zweiten Liebherr A 918 Compact statt. Auf Kundenwusch erhielten die Maschinen eine Sonderlackierung in der Firmenfarbe.

 

Digitale Lösung OneStop Pro

Auch die von Beutlhauser selbst entwickelte, herstellerübergreifende, digitale Lösung OneStop Pro® fand sofort Anklang. „Wir nutzen diese äußerst innovative Software für die Einsatzplanung und Maschinenparkverwaltung. Damit haben wir immer alles im Blick und wissen, was unsere Maschinen geleistet haben. Zudem überzeugt Beutlhauser durch kurze Reaktionszeiten im Service und einem breit aufgestellten Maschinenpark in der Miete“, zeigte sich Aron Höptner zufrieden mit der Zusammenarbeit mit Beutlhauser.

Autor: Laura Murcia Mora
Geschäftsbereich: Baumaschinen
Standort: Dresden
TAGS