2. Dezember 2020 | Beutlhauser-Gruppe

STH erweitert Maschinenbestand um neuen Liebherr Turmdrehkran

Im Jahr 2002 wurde die StH Stahlverarbeitung Hoffmann GmbH als Biegebetrieb für Beton-stahl mit dem Schwerpunkt auf werkseitiger Vorfertigung gegründet. Das Grundgeschäft des Unternehmens ist die Herstellung von geschnittenen und gebogenen Betonstählen- sowie Bewehrungsmatten.
Ausgangslage für den Kauf eines neuen Turmdrehkrans, war die Trennung der Prozesse Produktion und Verladung, da in der Vergangenheit die bestehenden Kräne beide Produktionsschritte bedient hatten. Um jedoch die hohe Auftragslage bedienen zu können, wurde nun ein Kran benötigt, der mit entsprechendem Radius und Tonnage allein die Verladung der Materialien übernehmen kann. Auf Empfehlung eines Bekannten von Thomas Hoffmann, Geschäftsführer StH, kam der Kontakt zu Felix Pötschke, Beutlhauser Verkaufs-berater Cottbus, zustande. Den Herausforderungen entsprechend, fiel die Entscheidung für einen Liebherr Turmdrehkran 125 EC-B, inklusive einem Full-Service-Paket. Zudem übernahm die Beutlhauser-Akademie die Ausbildung des Kranführers zum Turmdrehkranführer. Die Ausbildung von weiteren zukünftigen Turmdrehkranführern ist für Anfang nächsten Jahres geplant. „Positive Referenzen, das Liebherr Produkt an sich und die Beutlhauser-Serviceabdeckung waren die Gründe, warum wir uns für ein Produkt aus dem Beutlhauser Portfolio entschieden haben“, erklärt Thomas Hoffmann.

Die StH beliefert Betonfertigteilwerke und Bauunternehmen jeder Größe und bietet qualitätsgerechte, ganzheitliche Lösungen Ihrer Projekte in den Bereichen werkseitige Vorfertigung von Bewehrungskörben, Stahleinbauteile und Kopfbolzenschweißen an.

Autor: Laura Murcia Mora
Geschäftsbereich: Baumaschinen
Standort: Dresden
TAGS