8. April 2020 | Vertrieb

Mulag ECO 1200 plus – Naturschonend Mähen in der professionellen Straßenunterhaltung

Der neue MULAG-Grünpflegekopf basiert auf einem Scheibenmähprinzip, ist jedoch mit den im Markt bisher verfügbaren Systemen nicht zu vergleichen. Ihm ist zudem eine mechanische Abstreifvorrichtung vorgeschaltet. Durch das rechtzeitige Aufscheuchen der im Gras sitzenden Insekten und Aufnehmen des Mähgutes mittels gezielter Luftführung und weitestgehend geschlossenem Boden gelangen deutlich weniger Lebewesen in den Mähkopf. Die Angriffsflächen des Schneidwerkes wurden durch das innovative Konzept minimiert und eine erhöhte Schnitthöhe gewährleistet ökologisch schonenderes Mähen. Im Nebeneffekt entstehen durch das Aufnehmen des Mähgutes magere Grünflächen, die eine sehr gute Grundlage für blütenreiche Vegetation bilden.

Wenn es aus verkehrssicherheitsrelevanten Aspekten oder aufgrund der Beschaffenheit des Geländes erforderlich ist, kann der Grünpflegekopf auch nur im Extensivbereich des Straßenbegleitgrüns eingesetzt werden, während der Intensivbereich weiterhin mit herkömmlichen Mähmethoden bewirtschaftet wird. So können dennoch wertvolle Flächen entlang der Straßen für eine blütenreichere Vegetation als Lebensraum für Insekten und Kleintiere geschont werden.

Durch das neue MULAG-Mähkonzept werden die Anforderungen an einen ökologischeren Straßenbetriebsdienst in einen praxisnahen und effizienten Prozess überführt, der einen entscheidenden Beitrag bei der insekten- und pflanzenschonenden Pflege des Straßenbegleitgrüns leistet.

Quelle Text/Bild: MULAG Fahrzeugwerk Heinz Wössner GmbH & Co. KG