Klaus Joachimsthaler auf dem neuen Linde E30
12. März 2020 | Vertrieb

Faszination Naturstein mit Linde E-Stapler

Das 2000 vom Eigentümer Klaus Joachimsthaler gegründete Unternehmen Natursteine Joachimsthaler ist im Gewerbegebiet Schierling niedergelassen. Die 9.000 Quadratmeter große Lager- und Ausstellungsfläche und das dazugehörige Bürogebäude wurden schließlich 2011 erbaut.

Für die Arbeit mit zahlreichen unterschiedlichen Gesteinsarten ist ein stabiler wie auch sparsamer Stapler ein Segen

Im Sortiment findet man viele verschiedene Pflastersteinarten sowie Mauersteine, Tröge, Figuren und vieles weiteres rund um die Bereiche Gartengestaltung und Gartendekoration. Seit einigen Jahren hat sich der Betrieb durch den eigenen Import verschiedener Steinarten aus diversen Ländern weiterhin vergrößert.

Bereits im Jahr 2015 fiel die Entscheidung auf einen gebrauchten E16 Stapler mit einer Tragfähigkeit von 1,6 Tonnen von Linde. Für die umfangreichen Ein- und Auslagerungsarbeiten war die Wendigkeit und Leistungsfähigkeit ausschlaggeben, in diesen Bereichen konnte der E16 bereits stark punkten. Nach einigen Treffen und einer ausführlichen Anforderungsanalyse durch Beutlhauser wurde ein passender Stapler aus deren Mietpark begutachtet und ausprobiert.

Beutlhauser überzeugt durch Lokalität und guten Service

Bei der Neuanschaffung 2019 fiel die Wahl daher erneut, aufgrund des guten Services durch Beutlhauser und der lokalen Nähe, auf einen Linde- E-Stapler. Mit einer Nenntragfähigkeit von 3,0 Tonnen bei einem Lastschwerpunkt von 500 Millimetern konnte dieser auf ganzer
Linie überzeugen. Die erweiterte Lastkraft bei der doch bleibenden Wendigkeit ist eine große Erleichterung beim Handling der schweren Paletten. Andreas Bauriedl, Verkaufsberater zieht ein positives Resümee: „Die Zusammenarbeit war zu jedem Zeitpunkt partnerschaftlich und es ist schön zu sehen, dass der Stapler zu den Anforderungen unseres Kunden perfekt gepasst hat.“