Beutlhauser, Liebherr, GMB
11. Dezember 2019 | Vertrieb

GMB vertraut auf Liebherr A922 Rail von Beutlhauser

Im April 2019 gewann Beutlhauser, auf Initiative von Verkaufsberater Günter Herzog, die GMB GmbH Ausschreibung für zwei Mobilbagger. Im August 2019 folgte die Übergabe der Liebherr Baumaschinen des Typs A922 Rail.

Die GMB ist ein führender Industriedienstleister aus der Lausitz mit Schwerpunkt im Bereich des Bergbaus. Das Unternehmen plant und überwacht komplexe Projekte, sichert eine hohe Verfügbarkeit von Anlagen, steigert deren Effizienz und hilft, die Instandhaltungskosten zu senken. Es erbringt seine Leistungen in den drei Geschäftsbereichen Bergbau Services, Ingenieurleistungen sowie Strom­ und Wärmeerzeugung.

Für Wartungs­ und Instandsetzungsarbeiten an den Gleisanlagen in den Tagebauen Welzow-­Süd, Reichwalde und Nochten wurden zwei neue Mobilbagger benötigt. Mithilfe des Beutlhauser­ Verkaufsberaters Günter Herzog entschied sich die GMB für zwei Liebherr A922 Rail Maschinen. Mit einem Einsatzgewicht von circa 20 Tonnen und einer Motorleistung von 110 kW (150 PS) bei 1.800 min­1 sind die Maschinen dafür bestens geeignet. Neben der technischen Leistung der Maschine spielte auch das Vertrauen in Beutlhauser durch die bereits langjährig bestehende Geschäftsbeziehung eine wichtige Rolle. Neben den neuen Mobilbaggern sind ebenfalls Liebherr Raupenkräne im GMB Fuhrpark vorhanden und auch in der Rekultivierung arbeiten GMB und Beutlhauser eng zusammen.

Im August folgte dann die Übergabe durch den Beutlhauser Regionalleiter Cottbus Marc-Andre Stein. Nach intensiver Einweisung durch die Beutlhauser ­Servicemitarbeiter Heiko Brackmeyer und Steffen Frischke, sind die Mitarbeiter der GMB Sebastian Glaubitz, Andy Frytkowsky und Immanuel Schaefer gut vorbereitet und freuen sich auf den Einsatz der neuen Liebherr Technik.

 

Autor: Marc-Andre Stein
Geschäftsbereich: Baumaschinen
Standorte: Cottbus, Jänschwalde, Mulkwitz, Welzow