27. Dezember 2019 | SMART SYSTEMS

Zentimetergenaue Positionierung von Bohrpfählen mit dem Liebherr LB 20-230

Seit einem Jahr nutzt die Firma Heinz Lange aus OttendorfOkrilla ein Liebherr LB-20 Bohrgerät zum Kelly Bohren. Die große Herausforderung bei solchen Bauprojekten ist das zentimetergenaue Bohren auf den Baustellen und die Nachweisführung über ausgeführte Bohrungen, für welche meist sehr aufwendige Absteckungen durch die Vermesser notwendig sind. Außerdem muss nach Abschluss der Bohrung, durch die Aufzeichnung von Prozessdaten, bestätigt werden können, dass alle Tätigkeiten nach Vorgabe ausgeübt wurden.

Durch die Anschaffung einer Leica GNSS Steuerung mit der neuen Software MC-1 kann jetzt die Positionierung der Bohrpfähle über GNSS und die Tiefenmessung über das Liebherr eigene „LIPOS“ erfolgen. Hier konnte durch eine enge Kooperation zwischen Beutlhauser Smart Systems, Liebherr Nenzing und Leica Geosystems eine direkte Schnittstelle der beiden Systeme hergestellt werden.

Somit kann der Maschinenführer über den MCP80 Display die genaue Positionierung durchführen und exakt bohren. Es folgt die Nachweisführung an den Bauherrn und Dokumentation des Auftrags an den Auftraggeber – selbstverständlich immer in digitaler Version. Der Mehrwert, der durch den Einbau des Systems erzielt werden konnte, liegt nicht nur in Zeit- und Kostenersparnis bei der Vermessung, sondern auch in einer größeren Bewegungsfreiheit, mehr Unabhängigkeit vom Vermesser sowie in schnelleren und reibungsloseren Abläufen.