10. Oktober 2016 | Events

Härtetest im Steinbruch

Unter dem Motto „Erleben, Fahren und Testen Sie die neuen XPower®-Radlader und die neue Compact Linie von Liebherr“ hat Beutlhauser in Dresden zu einem Steinbruch-Event nach Oberottendorf (Prostein Gelände) eingeladen. Der Steinbruch bot optimale Voraussetzungen, um die neuen Maschinen ausgiebig zu testen. Nachdem das Team von Beutlhauser Dresden und Cottbus einen Pavillon aufgebaut hatte, konnten die circa 50 eingeladenen Gäste die Liebherr Maschinen testen. Der Produkttrainer für Liebherr-Radlader aus Bischofshofen, Michael Wachs, demonstrierte die neue Produktpalette und überzeugte mit seinen Ausführungen zu den Vorteilen dieser Technik, wie zum Beispiel die neue komfortable Fahrerkabine.

Das neue leistungsverzweigte Getriebe konnte im Einsatz live getestet werden. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf die hohe Treibstoffeffizienz gelegt. Die neuen XPower-Radlader entsprechen der Abgasnorm Stufe 4/Tier 4f und sind besonders wirtschaftlich. Jörg Thierfelder war für den Beutlhauser-Bereich Smart Systems vor Ort und demonstrierte an einem Liebherr Raupenbagger R 922 eine 3D-GNSSSteuerung und dessen Leistungsfähigkeit.

Die Veranstaltung bot den Kunden die Möglichkeit, eine Vielzahl von Liebherr-Erdbewegungsmaschinen näher kennenzulernen und zu testen, wie zum Beispiel:

  • Liebherr-Radlader L 526, L 566 XPower, L 576 XPower
  • Liebherr Raupenbagger R 922 und R 914 Compact
  • Liebherr-Mobilbagger A 918 Compact mit Tiltrotator TR25

Beim Befüllen einer mobilen Siebanlage (Firma BHS) mit grobem Mutterboden konnte man sich von der Arbeitsweise der Liebherr- Technik überzeugen. Die Kunden hatten zusätzlich die Möglichkeit, Geländeerfahrung als Beifahrer in offiziellen Truck-Trail-Gelände-LKWs zu sammeln, da an diesem Tag auch der 4. Lauf der DMV Internationale TRUCK TRIAL Meisterschaft 2016 stattfand. Der Truck Trail Club Deutschland stellte mehrere Fahrzeuge zur Verfügung. Engagierte Fahrer beantworteten sachkundig Fragen zum Thema „LKW und Sport“. Beutlhauser Dresden stellte im Nachgang zu den Wertungsläufen der Truck-Trail- Meisterschaft einen R 922 Kettenbagger sowie geschultes Personal zu Verfügung. So konnten festgefahrene LKWs geborgen, gesichert und abtransportiert werden. Bei kühlen Getränken und vielen Fachgesprächen in einer lockeren Atmosphäre klang dieser gelungene Tag aus.