26. Juli 2016 | Vertrieb

Mischner setzt auf Bell Dumper in der Rekultivierung

Die Firma mst Joachim Mischner Erdbau und Transport Baustoffrecycling ist ein Familienunternehmen aus Peitz. Der Firmensitz befindet sich nördlich von Cottbus im südlichen Brandenburg und wird von Gründer Joachim Mischner seit 1978 geführt. Die Firma ist nunmehr seit fast 40 Jahren im Großraum Cottbus als zuverlässiges und solides Unternehmen im Transport und Erdbau tätig. Das Unternehmen beschäftigt zurzeit 25 Mitarbeiter die haupt sächlich in der Rekultivierung der Tagebaue eingesetzt werden.

Foto0083

Aufgrund eines längerfristigen Auftrages in der Rekultivierung bis Ende 2018 zum Erdmassentransport stellte sich für Joachim Mischner die Aufgabe, ob er den Auftrag mit seinen drei und vierachsigen allradgetriebenen Sattelzugmaschinen bewältigt oder dies mit knickgelenkten Muldenkippern durchführen soll. Die Bodenverhältnisse in der Lausitz führen dazu, dass man einen erhöhten Aufwand zum Wegebau benötigt, um einen sicheren und schnellen Massentransport gewährleisten zu können. Hier bot sich Mischner die Möglichkeit, mit knickgelenkten Muldenkippern von Bell die Anforderungen zu erfüllen. Nach mehreren Tests und Überlegungen entschied Mischner in Zusammenarbeit mit Steve Kotte (Beutlhauser Cottbus), die an seine Firma gestellten Aufgaben mit gebrauchten Bell B30 Dumpern von Beutlhauser zu realisieren.

Foto0081

Die wichtigsten Kriterien dabei waren die Wirtschaftlichkeit der Bell Dumper, der sparsame Kraftstoff verbrauch und der sehr gute Service der Beutlhauser- Tochterfirma B+B Baumaschinen Service in Jänschwalde, ins besondere der Zweischichtbetrieb vor Ort, so dass bei eventuellen Störungen die Standzeit der Bell Dumper nicht unnötig verlängert wird. Im Einsatz hat die Firma mst im Moment neun Muldenkipper Bell B30D, wobei die Maschinenanzahl stetig erhöht wird.

Autor: Steve Kotte
Geschäftsbereich: Baumaschinen
Standorte: Cottbus, Dresden, Jänschwalde, Mulkwitz, Welzow