Bauma Beutlhauser
6. Mai 2016 | Beutlhauser-Gruppe

Beutlhauser wieder auf der Bauma

In entspannter Atmosphäre informieren wir Sie über Neuheiten aus der Beutlhauser-Gruppe und von unseren Partnern. Gern unterstützen wir Sie auch beim fachlichen
Austausch mit unseren Lieferanten auf der Messe. Das Beutlhauser Kompetenzzentrum präsentiert Technologien für intelligentes Arbeiten. Als Highlight wird eine neue Branchenlösung zum einfachen Managen aller Baumaschinen und -geräte in einer IoT-Plattform präsentiert. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserem Stand im Freigelände FM.809A direkt gegenüber von Liebherr von 8.-14. April im Messegelände München.

bauma 2019
Freigelände FM.809A
8. bis 14. April, München

Wir laden Sie weiterhin zu folgenden Fachvorträgen ein:

  • Die digitale Baustelle mit BIM
    tägl. 11.00 und 14.30 Uhr
  • Ihre Flotte kann mehr mit OneStop Pro
    tägl. 10.00 und 14.00 Uhr

Für die Anmeldung zu unseren Fachvorträgen nutzen Sie am besten unser Online-Formular.

Das war die Bauma 2016:

Für den Beutlhauser Baumaschinen-und Baugerätebereich ist die Bauma alle drei Jahre der zentrale Treffpunkt der Branche und damit der wichtigste Auftritt in der Öffentlichkeit.  Seit 40 Jahren ist Beutlhauser schon auf der Messe vertreten. Aufgrund der Nähe zu den bayerischen Vertriebsgebieten ist die Bauma für Beutlhauser wie eine Art Hausmesse. Die Beutlhauser-Gäste treffen hier einen Partner, von dem man in entspannter Atmosphäre betreut, ausgezeichnet bewirtet und über die Neuheiten der Gruppe und Hersteller informiert wird. Zum ersten Mal konnte auf der diesjährigen Bauma auch das Team von Beutlhauser-Frank seine Kunden auf dem Beutlhauser-Stand begrüßen. Vor einem Jahr wurde die Gebr.Frank GmbH mit Sitz im nordrhein-westfälischen Meckenheim Teil der Beutlhauser-Gruppe. Mit rund 90 Mitarbeitern aus allen regionalen Betrieben der Firmengruppe waren die wichtigsten Ansprechpartner für die Kunden vor Ort.

 

Die Messe verlief äußerst erfolgreich. „Wir sind mit dem Verlauf der Bauma sehr zufrieden. Wir haben sehr viele qualitative Gespräche mit Kunden und potenziellen Neukunden geführt“, sagt Matthias Burgstaller, Geschäftsführer. Hochzufriedene Kunden, ein Messestand-Konzept, das wieder punktete, zeichneten die Bauma aus und den Besuchern wurde auch wieder die Beutlhauser-Unternehmensgruppe ein Stück näher gebracht.

Großzügige Räumlichkeiten durchziehen das Standkonzept; von einer großen Cafebar und bayerischen Imbiss im Erdgeschoss, über geräumige Besprechungskabinen für ruhige Beratungsgespräche im 1. OG bis hin zur Lounge mit Außenterrasse im 2. OG gab es viele Möglichkeiten zum Austausch. Insbesondere die Lounge im zweiten Stock entwickelte sich nicht zuletzt durch den imposanten Ausblick auf den benachbarten Liebherr-Stand zum Highlight. Die Plätze waren stets begehrt und immer voll besetzt. Auch auf der dortigen Beutlhauser-eigenen Mitarbeiter-Standparty am Samstag gab es dichtes Gedränge.

Auch eine echte Neuheit wurde vorgestellt; die sich hinter dem Begriff Smart Systems verbirgt und für intelligente Technologien für Arbeitsmaschinen steht. „Gerade jetzt steht bei uns diBauma 2016 - 429e intelligente digitale Technik im Vordergrund. Wir wollen die Maschinen für die  ,Industrie 4.0‘ fitmachen“, sagt M. Burgstaller. Bei Beutlhauser geht es dabei hauptsächlich um Vernetzung, digitalen Datenaustausch und -auswertung, um Automatisierung und um Effizienz- und Produktivitätssteigerung im Maschineneinsatz.

Besonderer Dank gilt den Partnern direct media, Koubek & Hartinger und Antonia Eckhardt-Koubek mit ihrem Catering-Team, welches durch exzellenten Service und kulinarische Köstlichkeiten die Messe bereichert haben. Auf das Gesamtergebnis ist die Geschäftsleitung stolz.

Galerie:

 

Autor: Peggy Eitel
Geschäftsbereiche: Baumaschinen, Baugeräte
Standorte: Aachen, Cottbus, Daun, Dresden, Nürnberg, Passau, Regensburg, Schweinfurt, Welzow, Weißenthurm