4. Oktober 2021 | Produkte

Produktoffensive bei REFORM: Metrac H60, H70 und H95

Mit neuen Modellen für den Bergland- und Kommunaleinsatz setzt REFORM seine Produktoffensive fort. REFORM erweitert seine Metrac-Baureihe und präsentiert mit dem H60, dem H70 und dem H95 gleich drei neue Modelle seiner erfolgreichen Geräteträger. Vielseitigkeit zu jeder Jahreszeit, extreme Hangtauglichkeit und hohe Wirtschaftlichkeit sind die Grundlagen für die dauerhafte Beliebtheit der Metrac.

Die kompakten Allrounder: Die neuen Metrac H60 und H70. Sowohl der neue Metrac H60 als auch der Metrac H70 bieten REFORM-Technik vom Feinsten: Spezial-Geländefahrwerk, hydrostatischer Fahrantrieb sowie das Allrad-Lenksystem (mit 5 unterschiedlichen Lenkungsarten) sorgen für höchste Wendigkeit und Sicherheit in jeder Hanglage. Serienmäßig bei beiden Modellen ist auch der bewährte Allradantrieb mit robusten Planeten-Endantrieben. Eine zusätzliche Fahrzeugvariante mit langem Radstand sorgt für beste Stabilität und Bodenanpassung sowie erhöhten Fahrkomfort. Die neuen Metrac wurden optimal ausbalanciert und verfügen über eine homogene Gewichtsverteilung mit extrem niedrigem Schwerpunkt. In Kombination mit dem geringen Eigengewicht wird so die bestmögliche Schonung der Grasnarbe erzielt.

Leistungsstarke Hubwerke an Front und Heck (mit jeweils 1.500 kg Hubkraft) sorgen für enorme Vielseitigkeit zu jeder Jahreszeit. Beide Hubwerke sowie die Oberlenker können von der Kabine aus oder über komfortable Außentaster bedient werden. Die lastabhängige Arbeitshydraulik bietet vier unterschiedliche Varianten und punktet mit einer serienmäßigen Geräteentlastung und Schwingungsdämpfung. Die lastschaltbare Zapfwelle (540 U/min Front und Heck) sorgt genau dann für Leistung, wenn sie gebraucht wird. Durch die automatische Anlaufsteuerung ist ein sanftes Anlaufen der Arbeitsgeräte gewährleistet. In Leichtbauweise gefertigt, sind die neuen Metrac-Modelle mit durchzugsstarken und effizienten Common-Rail-Dieselmotoren von Perkins ausgerüstet. Kompakt, leicht und trotzdem leistungsstark bilden sie die optimale Motorisierung für den Metrac H60 (61 PS) und den Metrac H70 (75 PS). Beide Perkins-Motoren sind in Abgasstufe 5 klassifiziert und werksseitig mit einem Dieseloxidationskatalysator (DOC) und einem Dieselpartikelfilter (DPF) ausgestattet. Durch die Kompaktheit der Antriebseinheit und das neue Kühlerkonzept ist es gelungen, den Platz im Motorraum so effizient wie möglich zu nutzen.

Die neu entwickelte Fahrerkabine des Metrac H60 und H70 bietet hohen Komfort und einen breiten Einstiegsbereich. Die Ganzglastüre ermöglicht eine optimale Rundumsicht und wirkt durch ihre sphärische Wölbung geräuschdämmend. Die Fahrerkabine der neuen Metrac-Modelle ist sowohl in einer offenen als auch in einer geschlossenen Version (inkl. Heizung und Klimaanlage) erhältlich. Unterschiedliche Sitzvarianten, Zusatz-Beleuchtungen und weitere Kabinenoptionen bilden eine abgestimmte Einheit für lange Arbeitseinsätze zu jeder Tages- und Nachtzeit. Die geprüften Komfortsitze der neuen Metrac verfügen über eine Beckenstütze und beidseitige Armlehnen. Eine mechanische oder elektrische Schwenkvorrichtung bietet optimalen Komfort bei längeren Fahrten im Hang. Der neue Fahrhebel mit integriertem Multifunktions-Joystick vereint die bewährten Funktionen für Hubwerkbetätigungen, Hydraulikfunktionen und Lenkungsarten. Für eine strukturierte und ergonomische Arbeitsumgebung ist eine zentrale Bedienkonsole (R-Com) im neu gestalteten Kabineninnenraum integriert. Damit lassen sich Grundeinstellungen und wiederkehrende Funktionalitäten einfach und rasch bedienen.

Beim Thema Wirtschaftlichkeit punkten die neuen Metrac mit freier Zugänglichkeit und einfacher Wartung: Alle wesentlichen Fahrzeugkomponenten wie Kühlsystem, Motor, Elektronik und Frischluftansaugung sind rasch und unkompliziert zugänglich. Der Hydraulikkühler wurde beim H60 und H70 seitlich am Fahrzeug integriert. Dies ermöglicht eine optimale Zugänglichkeit über die Seitenklappe. Zudem bietet das System eine serienmäßige Drehrichtungsumkehr zur Reinigung von Fahrhydraulik- und Klimakühler.

 

Kraft trifft Komfort: Der neue Metrac H95. Basierend auf dem erfolgreichen Metrac H75 präsentiert REFORM mit dem neuen Metrac H95 eine leistungsstarke Ergänzung der Baureihe. Angetrieben durch einen ebenso kraftvollen wie laufruhigen Common-Rail-Diesel Motor von Perkins, kombiniert der Metrac H95 Sicherheit und Komfort in perfekter Weise.

Der Perkins-Motor des neuen Metrac H95 hat 3.600 cm³ Hubraum und leistet 95 PS, ist werksseitig mit einem Dieseloxidationskatalysator (DOC), einem Dieselpartikelfilter (DPF) sowie einer Abgasnachbehandlung (SCR) ausgestattet und erfüllt mit der Abgasstufe 5 alle aktuellen Normen. Ein Drehmoment von 410 Nm sorgt in allen Fahr- und Arbeitssituationen für ausreichend Leistung und bietet im Zusammenspiel mit dem komfortablen Hydrostast-Antrieb vor allem am Hang optimale Sicherheit. Grundlage der extremen Hangtauglichkeit ist die bewährte Kombination aus Spezial-Geländefahrwerk, Allrad-Lenksystem und dem Allradantrieb mit robusten Planeten-Endantrieben. Eine zusätzliche Fahrzeugvariante des Metrac H95 mit langem Radstand erhöht zusätzlich Stabilität und Bodenanpassung.

Die Fahrerkabine punktet gleichermaßen mit Komfort und Benutzerfreundlichkeit. Ein breiter Einstiegsbereich, die optimale Rundumsicht, die logische Anordnung der Bedienelemente und die gut ablesbaren Informationsdisplays ermöglichen ermüdungsfreies Fahren über viele Stunden. Der geprüfte Komfortsitz bildet in Kombination mit der ergonomischen Armlehne und dem Multi-Funktionsjoystick einen Arbeitsplatz der optimal auf den Fahrer ausgerichtet wurde. Ein Highlight ist dabei auch die bestens ausgeführte Geräuschdämmung: mit nur 68 dB bei geschlossener Kabine ist der neue Metrac H95 konkurrenzlos leise.

Neben der Standardvariante ist der neue Metrac H95 auch in der Ausführung „pro“ erhältlich, bei der eine automatische Klimaanlage, das hochwertige Zusatzdisplay „R-Guide“, ein Tempomat inklusive Limiter-Funktion sowie eine Hubwerksautomatik serienmäßig sind.

 

Ansprechpartner

Christian Walter

0151/40209502

christian.walter@beutlhauser.de

 

(Quelle: Pressemitteilung Reform 09/2021)